Zug um Zug

Zug um Zug haben wir zu Weihnachten bekommen und sind schwer begeistert. Wir kannten schon den Nachfolger Zug um Zug Europa, finden aber die "klassische" Variante viel spannender!

Das Spielbrett bei Zug um Zug zeigt die Karte der USA. Zu Anfang werden Streckenkarten gezogen zum Beispiel New York - Miami und dann müssen die Spieler versuchen diese beiden Städte miteinander zu verbinden, indem sie die Bahnstrecken auf der Landkarte geschickt nutzen. Aber die Mitspieler wollen natürlich das Gleiche und jede Strecke kann nur einmal genutzt werden. Da heißt es schnell sein und in etwa voraus zu ahnen, wo der Andere hin will. Und manchmal muss man auch zähneknirschend einen großen Umweg in Kauf nehmen, da die Strecke plötzlich belegt ist.

Zug um Zug ist ein super Spiel! Es ist irre spannend, es gibt taktische Möglichkeiten, aber es ist auch ein wenig Glück dabei. Es macht auch deshalb so viel Spass, weil die eigene Spieltaktik immer wieder neu überdacht werden muss, ja nach Strategie des Gegners. Sylvester haben wir fast Mitternacht verpasst, weil wir so vertieft waren und Bleigiessen ist komplett zu Gunsten einer weiteren Runde ausgefallen!

 

 


< Das Nilpferd in der Achterbahn Alle Spiele-Tests