Edel, Stein & Reich

88 bunte Edelsteine, viele, viele Millionen: als Chef des Handelshauses Edel, Stein & Reich muss man auf Zack sein, um die Konkurrenz auszustechen. Denn nur der Reichste gewinnt zum Schluss.

Bei Edel, Stein & Reich geben die Spieler pro Durchgang verdeckt auf einer Karte an, was sie als Nächstes tun möchten: gleich das große Geld nehmen oder wertvolle Edelsteine? Oder eine Ereigniskarte, mit der ich meine lieben Mitspieler schädigen kann? Aber aufgepasst: will einer der Mitspieler dasselbe wie ich, muss ich ihm schon einiges an Edelsteinen bieten, damit ich zum Zug komme. Es heißt also gut abschätzen, was der andere wohl am liebsten tun würde. Das ist witzig und oft sehr verblüffend. Und manchmal wählt man selbst nur die Ereigniskarte, damit kein anderer sie bekommt.
Das Spiel besticht durch seine Kurzweiligkeit, jeder ist immer an der Reihe, es gibt kaum Wartezeiten oder langatmige taktische Überlegungen.

Edel, Stein & Reich ist ein flottes, kleines, relativ schnell erlernbares Spiel für die ganze Familie mit dem Ziel, möglichst viel Geld zu scheffeln.


< Die Nacht der Vampire Alle Spiele-Tests Das Nilpferd in der Achterbahn >